10 Fragen an die beiden Naturschatz Mädls

Guten Morgen ihr lieben,

Wie ihr wisst, beschäftige ich mich ja sehr mit Naturkosmetik, weniger ist mehr oder Kosmetik selbst machen.

Ich habe nämlich 2 Kosmetik Phasen in meinem Leben durchgemacht:

1. Die “ich probiere alles aus, was mir verspricht gut zu tun” - Phase, in der ich aber sehr unbewusst gelebt habe und mich nicht wirklich dafür interessiert hatte, was in welchen Cremes drin ist.

2. Die “Kokosöl ist das beste was es gibt”- Phase, in der ich aber immer geglänzt habe, als hätte ich einen Topf fett im Gesicht ;)

Beide sind jetzt nicht das Wahre gewesen., wie ihr euch schon denken könnt.

Als ich dann auf der Yogaworld in München, die beiden Mädls von Naturschatz, Ellen und Sigrid, kennengelernt habe, hab ich angefangen mir doch mal Gedanken zu machen....

“Die Haut muss ja atmen, tut sie das eigentlich unter der Kokosfettschicht?”

“Will ich mein Leben lang nach einer wandelnden Kokosnuss riechen?”

“Hat eine Creme nicht doch ein paar mehr Inhaltsstoffe, die meiner Haut gut tun, als nur Kokosfett?”

Lange Rede, kurzer Sinn:

Ich habe das Natürliche genommen Salbei sahne und war begeistert!

Vorallem im Winter tut sie der Haut so gut!

Die beiden haben noch XNUMX weitere Cremes und decken dadurch die Hauttypen, die es so gibt, gut ab 😊

Daher wollte ich euch die Marke mit diesen tollen Frauen mal vorstellen und habe ein Interview mit den beiden geführt:

1. Wie lange hat es gedauert bis ihr euren Brandnamen hattet und warum gerade der?

Ellen: Ehrlicherweise: ewig! Wenn Eine von uns einen tollen Namen gefunden hat, fand die andere ihn überhaupt nicht gut. Das ging soweit, dass wir sogar kurz davor waren, alle Freunde einzuladen, Pizza zu bestellen und ein paar Kästen Bier dazu, um gemeinsam zu brainstormen. Bis Sigrid die Idee zu „naturschatz“ hatte

Sigrid: die fand auf Anhieb jeder super. Sehr greifbar, gut zu merken und beschreibt unsere Produkte und das ganze Konzept sehr treffend.

2. Was hat euch denn überhaupt dazu bewegt, eine eigene Gesichtscreme auf den Markt zu bringen, obwohl es ja schon eine Menge gibt? Und was ist das besondere an euren Produkten?

Ellen: Nachdem nichts am Markt überzeugend war (warum muss alles in Plastik verpackt sein und wieso kann nicht verständlich aufgezeigt sein, WAS in der Creme enthalten ist?) und vor allem meine doch sehr problem-lastige Haut mit keinem Produkt klar gekommen ist, haben wir am Ende die Sache selbst in die Hand genommen.

Besonders an unseren Produkten ist, dass sie ohne Wasser, Alkohol und Glycerin auszukommen, um nur einen Punkt zu nennen und damit nur reine Wirkstoffe an Deine Haut kommen.

3. Habt ihr einen Tipp für uns, was wir machen können, damit wir in dem großen Angebot von Produkten auf dem Markt nicht verloren gehen und am Ende das richtige für uns finden?

Ellen: Die App Codecheck ist super, um einen ersten Überblick zu erhalten und vor allem sehr einfach zu handhaben. Mit einer „Ampellogik“ siehst Du direkt, ob ein Produkt als rot, gelb oder idealerweise grün eingestuft wurde.

Sigrid: Und etwas gesunder Menschenverstand beim Einkaufen ist auch hilfreich. Wenn eine Gesichtscreme 1.50 EUR kostet und auf der Verpackungsvorderseite damit geworben wird, dass sie ein ganz besonders kostbares und hochwertiges Pflanzenöl enthält, sollte nachvollzogen werden, an welcher Stelle der Inhaltsstoffe dieses Öl dann auftaucht. Erfahrungsgemäß sehr weit hinten, sodass der geringe Anteil keine erkennbare Pflegewirkung haben wird. Das heißt nicht, dass hochpreisige Produkte zwangsläufig besser sind, dennoch ist wahrscheinlicher, dass der Anteil wertvoller Pflanzenöle höher ist. Eine konzentriertere Wirkung bedeutet auch, dass das Produkt ergiebiger ist.

4. Warum Naturprodukt anstatt herkömmliche Produkte?

Sigrid: Das Wirkprinzip von Naturkosmetik ist ganz einfach und logisch: Unterstützung hauteigener Prozesse statt Substitution. Das bedeutet, der Haut über die tägliche Pflege Substanzen zuzuführen, die sie befähigen, möglichst lange ihre eigene Funktion aufrechtzuerhalten. Das Wirkprinzip vieler herkömmlicher Kosmetikprodukte ist anders. Wirkstoffe werden auf die Haut gebracht, die die hauteigenen Stoffe und Funktionen ersetzen sollen. Das führt zu einem tollen Soforteffekt, aber die Haut verlernt, diese Funktion weiterhin selbst zu übernehmen. Eine Folge daraus ist, dass sich die Eigenaktivität der Haut verlangsamt.

5. Was haltet ihr von Nachhaltigkeit, unnötigen Inhaltsstoffen und Tierversuchen?

Ellen: Daumen hoch für Nachhaltigkeit. Auf die letzten beiden Punkte verzichten wir gänzlich, was auch unsere Meinung dazu deutlich macht...

Sigrid: Unnötig ist natürlich auch eine Definitionsfrage. Für uns sind Inhaltsstoffe unnötig, die günstig in der Herstellung sind und sich gut verarbeiten lassen, aber keinen Mehrwert in der Pflege bieten. Tierversuche für Kosmetikprodukte sind in der EU ohnehin verboten.

6. Ätherische Öle: Was ist euer Lieblingsduft / Lieblingsöl und warum?

Ellen: Ganz klar Lavendel! Noch vor ein paar Jahren konnte ich dem Duft nichts abgewinnen, seit dem es in CEDRUSist, kann ich ohne nicht mehr einschlafen

Sigrid: Orange ist ein sehr schöner Duft, der sofort die Stimmung hebt. Zeder ist wunderbar erdend und beruhigend. Aber Lavendel ist der absolute Allrounder und darf auch in meinem Reisegepäck nie fehlen.

7. Haben Sie noch andere Produkte geplant?

Ellen: Wir haben mit unseren Cremes, die ohne Alkohol, ohne Wasser und ohne Glycerin auskommen etwas besonderes auf den Markt gebracht, was es so bisher nicht gibt und spezialisieren uns zunächst hierauf.

Sigrid: Für die Entwicklung dieser drei Gesichtscremes haben wir uns zwei Jahre Zeit genommen und es hat sich gelohnt. Wenn neue Produkte folgen, dann müssen sie ebenfalls diesem hohen Standard gerecht werden. Wir verfolgen gerade einige Ideen, werden aber sicher kein Produkt launchen, das nicht genauso einzigartig wie unsere Cremes sind.

Ellen: Wer uns auf Instagram und Facebook folgt, wird als erstes darüber informiert!

8. Was sind eure kleinen Beauty-tips für uns?

Ellen: Das Wort „Schönheitsschlaf“ kommt nicht von ungefähr! Schlaf ist wichtig. Mehr Tipps findest Du in unserem kostenfreien E-Book auf unserer Webpage

Sigrid: Außerdem machen wir jeden Monat mit unserer Community eine 28-Tage-Challenge für schönere Haut. Die Idee dahinter ist eine neue Verhaltensweise für die Haut kennenzulernen, für 4 Wochen auszuprobieren und dann im Idealfall in die tägliche Routine zu integrieren. Nach 28 Tagen hat sich die Haut erneuert und die positiven Auswirkungen werden sichtbar, was motiviert, die Verhaltensänderung beizubehalten. Die 28-Tage-Challenge kommunizieren wir über unseren Newsletter.

9. Off topic: Was sind eure fav to do things in eurer Freizeit?

Ellen: Quality time mit Freunden und Familie, Yoga, Kino oder auch einfach mit einem gutem Buch auf der Couch entspannen

Sigrid: Sport v.a. Laufen, MTB-Fahren und Wandern und damit auch ganz viel Zeit draußen zu verbringen. Außerdem bin ich ein großer Bücher- und Podcast-Fan und liebes es mich zu den unterschiedlichsten Themen weiterzubilden.

10. Was wollt ihr unseren Lesern noch mitgeben? Irgendwelche Lebensweisheiten? Tipps? Tricks?

Ellen: Gerade durch einen Buchtitel inspiriert: „Liebe dich selbst und es ist egal, wen du heiratest“ ;-)

Sigrid: Ein Satz über den ich erst heute Morgen wieder intensiv nachgedacht habe: „Nur wenn du heute etwas anders machst als gestern, wirst du morgen andere Ergebnisse bekommen als heute.“ In dem Sinne, immer schön reflektiert bleiben, alle Gewohnheiten und Einstellungen hinterfragen, denn andere kannst du nicht ändern, aber du kannst sehr wohl dich selbst ändern.

So wahr!

Danke euch zwei für die kurzen Einblicke hinter eure Kulissen und für die tollen Tipps 😊

Und an meine lieben Leser: Ich hoffe ihr probiert Naturschatz einmal aus! Gerne kommt bei mir in der Yogastunde oder im Wanderlust Café vorbei, da bekommt ihr auch ein paar Proben von den guten Naturschatz Cremes 😊

Wenn ihr nicht aus München seit, fragt gerne nach, denn Naturschatz kann man nämlich Deutschlandweit in verschiedenen Läden testen. Ihr findet die Läden unter der Rubrik „Partner“ auf www.naturschatz-kosmetik.com

UND ich habe noch etwas besonderes für dich! Wenn du eine der Gesichtscremes bestellen möchtest, benutze den Code: namastree20 und du bekommst 20% Rabatt.

Momentan versenden sie nur nach Deutschland, in die Schweiz und nach Österreich. Aber ich hoffe, dass der Rest der Welt bald auch kommt

Lasst mich gerne wissen, was ihr von den Cremes haltet.

Viel Liebe an dich

Marina